minimieren
maximieren

Über den Hochschulpreis

Die Stiftung Berufsförderung Bayerisches Baugewerbe schreibt seit 2008 jährlich den Hochschulpreis des Bayerischen Baugewerbes aus. Mit ihm werden herausragende Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten der Fachrichtung Bauingenieurwesen mit hohem Praxisbezug für die Anwendung in Unternehmen der klein- und mittelständisch geprägten Bauwirtschaft prämiert.

Auszeichnung für Studierende und Absolventen des Bauingenieurwesen

Das Bayerische Baugewerbe hat den Hochschulpreis für Bauingenieurstudenten 2008 ins Leben gerufen, um einen intensiven Kontakt mit den bayerischen Baufakultäten der Fachhochschulen, der Technischen Universität München und der Universität der Bundeswehr München auszubauen und zu pflegen. Mit dem Oskar von Miller Forum verfügt die Bauwirtschaft am Hochschulstandort München, der in einer einzigartigen Kumulation von drei Baufakultäten mit internationalem Renommee aufweisen kann, eine Einrichtung, die geradezu prädestiniert ist, eine solche Veranstaltung auszurichten.

Preise

1. Preis 3.000 Euro

2. Preis 2.000 Euro

3. Preis 1.000 Euro

Kontakte knüpfen zwischen Hochschulen und Bauwirtschaft

Der Hochschulpreis mit seinem abschließenden Höhepunkt, der festlichen Preisverleihung, ist eine hervorragende Möglichkeit, Netzwerke zwischen Hochschule und Bauunternehmen zu knüpfen. Die Veranstaltung dient der Imagebildung des Bauwesens und der Bauwirtschaft allgemein und fördert das gegenseitige Verständnis von Wissenschaft und Bauunternehmen.

Veröffentlichung 

Seit 2014 werden die ausgewählten Wettbewerbsbeiträge als Zusammenfassung in Form eines Tagungsbandes veröffentlicht. Der Tagungsband erhält eine ISBN-Nummer und wird in die Deutsche Nationalbibliothek aufgenommen. Junge Nachwuchswissenschaftler haben so die Möglichkeit, ihre erste Veröffentlichung mit hoher Aufmerksamkeit zu veröffentlichen.

Hochschulpreis 2019