minimieren
maximieren

Hochschulpreis des Bayerischen Baugewerbes 2012 verliehen

Der in diesem Jahr zum 4. Mal verliehene Hochschulpreis des Bayerischen Baugewerbes geht an Daniel Weger, einen Absolventen der Technischen Universität München.

Franz-Xaver Peteranderl, Präsident der Bayerischen Baugewerbeverbände, zeichnete heute im Oskar von Miller Forum in München, den Preisträger für seine am Lehrstuhl für Baustoffkunde und Werkstoffprüfung bei Prof. Dr.-Ing. Christoph Gehlen erstellte Bachelor Thesis zur Charakterisierung der Einflussparameter Temperatur und Niederschlag auf den Frost-Tau-Widerstand von Betonen in Deutschland aus. Der Sieger des Hochschulwettbewerbs konnte sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen.

Insgesamt wurden drei herausragende Bachelorarbeiten der Fachrichtung Bauingenieurwesen prämiert. Den 2. Preis erhielt Maximilian Schütz, der eine Arbeit zur modellorientierten Projektabwicklung in Bauunternehmen mit 5-D-Werkzeugen an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg ablieferte. Die Arbeit wurde von Prof. Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Gerhard Galneder und Dr.-Ing. Christoph Pflug betreut.

Der 3. Preis ging an Bernd Sichelstiel, der an der Universität der Bundeswehr München, Institut für Baubetrieb, bei Prof. Dr. Ing. Jürgen Schwarz, eine Bachelorarbeit einreichte, die sich mit der Bewertung von Maßnahmen zur Gebäudemodernisierung beschäftigte.

Die Stiftung Berufsförderung Bayerisches Baugewerbe zeichnet mit dem Hochschulpreis des Bayerischen Baugewerbes jährlich herausragende Studienabschlussarbeiten in der Fachrichtung Bauingenieurwesen aus, die an bayerischen Hochschulen und Universitäten verfasst werden und einen hohen Praxisbezug haben.

Im Vorfeld der Preisverleihung fand ein Fachkolloquium statt, das dem Meinungsaustausch zwischen dem Baugewerbe und den Hochschulen diente. Thema des Fachkolloquiums: Interdisziplinäres Denken – Was hat ein Schal mit einem Bauwerk gemeinsam?

Pressestelle

Holger Seit
Rechtsanwalt Dipl.-Phil.
Holger Seit
Tel.:  089 / 7679 - 133
Fax.:  089 / 7679 - 154