minimieren
maximieren

Wettbewerb „Auf IT gebaut“ sucht junge Bautalente

Über 250 Preisträger und mehr als 350.000 Euro an vergebenen Preisgeldern. Das ist die bisherige Erfolgsbilanz des Wettbewerbs „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“. Nun geht der Wettbewerb in eine weitere Runde.

Wettbewerbsbereiche und Zielgruppen

Im Bereich Handwerk und Technik werden junge Berufstätige sowie Auszubildende und Ausbilder angesprochen, die innovative und praxisnahe digitale Lösungen im Rahmen ihres Berufslebens und ihrer Ausbildung entwickelt und eingesetzt haben.

Im Bereich Baubetriebswirtschaft können digitale Ideen und praxisgerechte Lösungen, die sich mit den baulichen Aktivitäten und dem Betrieb von Bauwerken im gesamten Lebenszyklus befassen, eingereicht werden. Gesucht werden kreative Studenten, junge Absolventen, Ausgründer oder Young Professionals.

Im Bereich Bauingenieurwesen werden digitale Ideen und Lösungen für die Bereiche Konzeption, Planung, Entwurf, Konstruktion und Berechnung von Bauwerken gesucht. Studierende, junge Absolventen, Ausgründer und Beschäftigte können Arbeiten einreichen. 

Im Bereich Architektur können sich Studenten, junge Ab¬solventen und Ausgründer oder Young Professionals mit ihren digitalen Ideen und Lösungen für den gebauten Raum bewerben. 

In allen Wettbewerbsbereichen sind sowohl Einzel- als auch Teamarbeiten möglich.

Teilnahme

Anmeldung: bis zum 11. November 2018

Abgabe: bis zum 25. November 2018

Preise

In jedem Wettbewerbsbereich sind folgende Preise zu gewinnen:

1. Platz – 2.500 Euro

2. Platz – 1.500 Euro

3. Platz – 1.000 Euro

Preisverleihung

Die prämierten IT-Anwendungen werden einem breiten Fachpublikum präsentiert. Die Preisverleihung findet unter dem Motto „Bauwirtschaft innovativ“ auf der BAU 2019, Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme am 15. Januar 2019 in München statt.

Auf der Website www.aufitgebaut.de sind alle wichtigen Daten und Fakten zum Wettbewerb zu finden. Neuste Informationen werden auch regelmäßig auf dem eigenen Facebook-Auftritt des Wettbewerbs unter www.facebook.com/aufitgebaut präsentiert.

Die Teilnehmer des Wettbewerbs 2018 mit Michael Fitz, Geschäftsführer Bundesverband Baustoffsoftware e.V., und Dr. Wolfgang Scheremet, Leiter der Abteilung Industriepolitik im BWi. Foto: BILD-KRAFTWERK.de/Kurc