minimieren
maximieren

Wer wird Stuckateur des Jahres 2018?

Sie können mehr? Sie machen mehr? Auch für das Jahr 2018 lobt der BAF (Bundesverband Ausbau und Fassaden im ZDB) den Firmenpreis „Stuckateur des Jahres“ aus. Die Auszeichnung wird - wie schon in den Vorjahren - von der Schwenk Putztechnik und Protektor gesponsert, sowie von der Fachzeitschrift Ausbau + Fassade als Medienpartner unterstützt.

Die Eckdaten

Der Branchentitel „Stuckateur des Jahres“ ist mit einem Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro dotiert. 

Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2017. Bis zu diesem Datum müssen die Unterlagen vollständig eingereicht sein. Die Preisverleihung findet dann im Rahmen der Messe bautec im Februar 2018 in Berlin statt.

Wer kann teilnehmen?

Bei der Bewerbung um den Titel „Stuckateur des Jahres“ können sich alle in Deutschland als Stuckateur in die Handwerksrolle eingetragenen Betriebe beteiligen. Die Kategorien des Wettbewerbs sind:

  • Technik
  • Aus- und Weiterbildung
  • Marketing
  • Unternehmensentwicklung

Werden für mehrere Kategorien Wettbewerbsarbeiten eingereicht, erhöht dies die Chance auf den Branchentitel „Stuckateur des Jahres 2018“. Die Arbeiten dürfen zum Zeitpunkt der Einreichung nicht länger als zwei Jahre abgeschlossen sein.

Alles zur Anmeldung

Auf www.stuckateur-des-jahres.de können Sie sich online registrieren und haben die Möglichkeit, Ihre Wettbewerbsarbeiten mit Fotos, Texten, Plänen etc. als digitale Daten hochzuladen. Darüber hinaus ist jede eingereichte Arbeit mit einem beschreibenden Text zu ergänzen. 

Wir wünschen viel Erfolg bei der Teilnahme und hoffen, dass der Titel in diesem Jahr nach Bayern geht.

 

Kurzvideo zum  „Stuckateur des Jahres“

YouTube/stuckkomzet