minimieren
maximieren

Tarifrunde 2018: Bisher keine Einigung

Da die letzten Verhandlungsrunden ohne Ergebnis blieben, gelten bis zur nächsten Tarifverhandlung am 16./17. April 2018 weiterhin die bisherigen Tariflöhne, Tarifgehälter und tariflichen Ausbildungsvergütungen.

Verlauf der Tarifverhandlungen

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt hat bekanntlich die Lohn- und Gehaltstarifverträge sowie die Tarifverträge über die Gewährung eines 13. Monatseinkommens im Baugewerbe fristgerecht zum 28. Februar 2018 gekündigt. Die Tarifverhandlungen wurden daraufhin am 7. Februar 2018 aufgenommen. Doch diese sowie die weitere Verhandlungsrunde am 28. Februar und 1. März 2018 blieben ohne konkrete Ergebnisse. Jetzt sollen die Tarifverhandlungen am 16./17. April 2018 fortgesetzt werden.

Was bedeutet das für die Betriebe?

Arbeitsrechtlich hat dies zur Folge, dass die Tariflöhne, Tarifgehälter und tariflichen Ausbildungsvergütungen über den 28. Februar 2018 hinaus zunächst weiter gelten.

Wie geht es weiter?

Sollten sich die Tarifvertragsparteien des Baugewerbes in der dritten Verhandlungsrunde am 16./17. April 2018 einigen, ist davon auszugehen, dass ein Tarifvorschlag zur Abstimmung gestellt wird, der innerhalb einer mindestens zweiwöchigen Erklärungsfrist angenommen oder abgelehnt werden kann.